Samstag, 3. Dezember 2016

Adventszeit

Eigentlich wollte ich in meinem Urlaub ein wenig mehr laufen. Und das vor allem am Morgen, um die Helligkeit zu genießen. Doch Pläne sind dazu da umgeschubst zu werden.
Doch zuerst ist Familientreffen angesagt, mit traditionellem Weihnachtsmarktbesuch.
Ein Glühwein bzw. Kakao bzw. alkoholfreier Punsch ... Prost 😋
 An der Frauenkirche
 Innen läuft gerade ein Konzert und auf der Videoleinwand kann man dabei sein.
 Das Neue vom Besten
 So aber nun wirklich laufen 😄
 Eine kalte Nacht beschert einen herrlichen Raureif auf den Feldern und mir einen kalten aber genussvollen Lauf.
 Ein Besuch in Seiffen ist auch sehr schön zur Adventszeit. In der Woche ist auch nicht ganz so viel Betrieb wie am Wochenende.
 Am Mittwochabend beginnt es zu schneien. Als ich vom Reiten zurück nach Hause fahren will, ist das Chaos schon perfekt. Die LKW blockieren die Straße, da die paar Krümel Schnee Glätte auf den "Berg" bringen. Statt 10 Minuten brauche ich 45 Minuten bis nach Hause. 😡
Ein Läufchen am Donnerstagmorgen in pitschepatsche Matschschnee. Das war mir zu nass und ungemühtlich. Also Kurzstrecke und dann ab in die Sauna ins Geipelbad Pirna.
Am Freitag wird, bei 8°C und viel Sonne, statt laufen, der Garten noch etwas aufgeräumt und winterfest gemacht.
Samstagmorgen. Wenn auf der B173 der Verkehr nicht rollt, sondern steht ... dann ist die A4 mal wieder durch Unfall blockiert.
Auf unserer Bahndamm-Laufrunde in Richtung Wilsdruff sehen wir, dass alle Ausweichstrecken hoffnungslos überlastet sind. Mir kommen dann sogar Autos auf dem Radweg entgegen 😕


Dienstag, 22. November 2016

Vollmond, Halbmond und Buß-und Bettag

Die Woche beginnt mit einem riesigen Vollmond und somit bisschen mehr Licht beim abendlichen Lauf. 

Und damit wir Sachsen das schwindende Licht noch bissel länger genießen können dürfen wir zum Buß- und Bettag zu Hause bleiben.
Genutzt haben wir das für ein morgentliches Läufchen. Ich habe gleich mal geschaut ob die Weihnachtsvorbereitung läuft. Ja läuft 😇

Am Samstag fahren wir zum Braunsteichlauf. Das ist der letzte Wertungslauf in der BRL-Dresden.
Obligatorisches Seebrückenfoto
Zieleinlauf nach 9 km
Siegerehrung W30 und W50. Für mich ein unerwarteter 2. Platz 😲

Sonntagwetter ... blauer Himmel mit ein paar Schleierwolken, aber heftiger Wind bei 7°C. Nix wie raus und wandern.
Alte Hütte mit Plumsklo
 Hier hängen noch die Äpfel am Baum. Schmecken guuuut.
 Ich liebe solche Landschaften mit Himmel und Wolken und (wer findet ihn?) dem halben Mond.
 Hinab ins Triebischtal mit Blick zurück
 Neugieriges Kerlchen
 Triebisch
 Leider werden die Wege und Brücken nicht gepflegt und gewartet.
 An der Dittrichmühle eine Mittagsrast, nicht nur für die Pferde.
Stürmische Zeiten.

Sonntag, 13. November 2016

Frostig

Viel grau und nass und neblig und nun endlich zum Sonntag windstill und blauer Himmel aber dadurch frostig kalt.
Die Sonne geht hinter dem THW auf
Nebel und Eis
6 Läufer genießen Sonne, Wald und einen ruhigen Lauf durch den THW.
 Für mich sind es 17,5 km geworden.
Muster im Eis - Gartenimpression
 
Doch das war heute noch nicht genug. Ich wollte noch viel mehr Sonne.
 Also den Besten überzeugt noch eine Spazierwanderrunde zu drehen.
 Ein Stück den alten Bahndamm entlang.

 Nach dem ersten Frost fallen die Blätter nun endgültig.
 Das dunkel grüne ist der Weg :-( alte Brennesseln, Brombeerranken und andere Unkräuter.
Unten im Tal queren wir die Triebisch.
 Das Baumannheim, leider nur noch eine Ruine.
 Herrliche Trailwege, da müssen wir unbedingt mal laufen. Ist schon fest geplant ;-) .
 Blick über das Tal zur Kirche von Mohorn
Schöööööön.
Foto-Spielerei am Golfplatz. Links der Blick durch meine Brille, rechts ohne Brille :-D
 Weiter quer durch den Wald und dann plötzlich dieses wunderbare Baumhaus.
Die geborgte Garmin aktiv Uhr erzählt nach diesem Tag was von 35 000 Schritten, 124 Etagen, 300 Aktivminuten und rund 30 km :-o


Follower